Skip to main content

Ich bin ein Liebender, versunken

Eines der ergreifendsten und schönsten Gedichte, das ich bisher kennenlernen durfte, ist eine arabische Qasida, die dem Propheten Muhammad gewidmet ist und gesungen wird. Anlässlich des Geburtstags des Propheten Muhammad, des heiligsten Propheten der Muslime, möchte ich euch dieses Gedicht in einer sinngemäßen, freien Übersetzung vorstellen. Es ist eine poetische Liebesbekundung eines Liebenden an den Propheten, eine künstlerische Lobpreisung in schönster Symbolik und schönster Wortwahl.

weiterlesen

Erhaben, Erhaben!

Poesie kann solch ein schönes Mittel sein, seinen Gedanken und Gefühlen Ausdruck zu verschaffen und das Unfassbare fassbar zu machen. Nicht selten sind daher islamische Bittgebete und Loblieder in Reimen und Rhythmen verfasst. Auch der Koran weist solch eine Struktur auf.

Ausgehend von einem Satz aus einem Bittgebet wurde ich zu folgenden Strophen inspiriert.

weiterlesen

Eröffnung der Herzen

In shiitischen Kreisen ist das regelmäßige Rezitieren von überlieferten Bittgebeten sehr weit verbreitet. Eines dieser Bittgebete wird traditionell an jedem Tag im Ramadan verlesen und besteht hauptsächlich aus der Lobpreisung und dem Bitten Gottes. Das Bittgebet trägt den Namen „Al Iftitaah“ -zu deutsch „die Öffnung“- und wird meistens als Bittgebet zur Öffnung der Herzen bezeichnet. Ich möchte hier einen Ausschnitt teilen und einen kleinen Einblick in die Schönheit und spirituelle Tiefe dieser Worte geben, die mich immer wieder in ihren Bann ziehen.

weiterlesen